Bürgerschaftsabgeordneter für Lokstedt, Niendorf und Schnelsen | Landesvorsitzender der Jungen Union Hamburg

Am 06. Januar war es endlich so weit: die StadtRAD-Station am Tierpark Hagenbeck wurde offiziell in Betrieb genommen. Dank dem Engagement der CDU erweitert sich das Einsatzgebiet des beliebten Leihradsystems damit auf den Stadtteil Lokstedt und erschließt mit dem Tierpark ein beliebtes Hamburger Ausflugsziel.

Bereits im Oktober 2009 beantragte die CDU-Fraktion in der Bezirksversammlung Eimsbüttel die Einrichtung einer Station am Tierpark. Im Dezember beschloss die Bezirksversammlung intrafraktionell die CDU-Initiative zu unterstützen und beauftragte den Bezirksamtsleiter, sich gegenüber der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt für die Einrichtung einer StadtRAD-Station am Tierpark Hagenbeck einzusetzen.

Gut Ding will Weile haben. Seit mehr als zwei Jahren fordern Bürger und Politik gemeinsam die Erweiterung des StadtRAD-Leihsystems nach Lokstedt. Umso mehr freue ich mich nun, am Tierpark Hagenbeck eine erste Stadtion vor Ort zu haben. Gemeinsam mit der CDU-Fraktion in der Bezirksversammlung Eimsbüttel werde ich mich für den weiteren Ausbau einsetzen.

Unterstützung bekam unsere CDU-Bezirksfraktion dabei von Beginn an vom Eimsbütteler Bundestagsabgeordneten Rüdiger Kruse (CDU): „Eine Metropole wie Hamburg braucht umweltfreundliche Ergänzungen zum traditionellen ÖPNV-Angebot. Mit dem StadtRAD-Leihsystem hat Hamburg bundesweit das erfolgreichste Leihradsystem. Der Senat tut klug daran, zusätzliche Mittel für den Ausbau des Stationsnetzes zur Verfügung zu stellen.“

Foto: Rüdiger Kruse MdB und Carsten Ovens, Bezirksabgeordneter (beide CDU) an der neuen StadtRAD-Station am Tierpark Hagenbeck