Bürgerschaftsabgeordneter für Lokstedt, Niendorf und Schnelsen | Wissenschaft & Digitale Wirtschaft

Die Weichen sind gestellt: gestern Abend hat die Landesvertreterversammlung der CDU Hamburg die Landesliste zur Europawahl 2014 festgelegt.

Als Spitzenkandidat der CDU wird Dr. Roland Heintze in den Wahlkampf gehen. Auf Platz 2 folgten die Delegierten dem Vorschlag der JU-Mitgliederversammlung und bestätigten gleichzeitig die Empfehlung des CDU-Wahlausschusses: trotz zweier Gegenkandidaten wurde ich mit Zweidrittel der Stimmen sicher gewählt.

Ein Novum für unsere Junge Union – Platz 2 auf der CDU-Landesliste. Ein Kompliment für die kontinuierliche Arbeit unserer JU, auch über das Europa-Thema hinaus. Vor allem aber ein Ausdruck des Vertrauens der Vertreterversammlung, über welches ich mich persönlich sehr gefreut habe. Auf Platz 3 wählte die Versammlung Brigitta Martens (Ortsvorsitzende der CDU St. Georg), auf Platz 4 folgt Carsten Lüdemann, Justizsenator a.D..

Damit geht ein weiteres erfolgreiches Jahr für unsere Junge Union zu Ende. Mit vielen Anträgen hat die JU erneut die inhaltliche Debatte innerhalb der Union belebt. Mit guten Aktionen ist unser Verband oft in den Medien vertreten gewesen. Im Bundestagswahlkampf sind wir der Motor der CDU gewesen und bei den bislang gelaufenen Aufstellungen zur Bezirksversammlungswahl 2014 stehen stadtweit viele unserer JU’ler auf aussichtsreichen Listenplätzen. Schließlich wurde die JU Hamburg zum zweiten Mal in Folge als erfolgreichsten Landesverband der JU Deutschlands in Sachen Mitgliederwachstum auf dem Deutschlandtag ausgezeichnet – mehr als 100 neue Mitglieder, ein großartiges Ergebnis.

So kann und soll es im nächsten Jahr weitergehen. Persönlich freue ich mich auf den anstehenden Wahlkampf zur Bezirksversammlung und zum Europäischen Parlament. Gemeinsam mit der Jungen Union Hamburg werden wir weiter für eine starke Union in Hamburg kämpfen – mit frischem Wind und neuen Ideen.