Bürgerschaftsabgeordneter für Lokstedt, Niendorf und Schnelsen | Wissenschaft & Digitale Wirtschaft

Die Wahlen zu Bürgerschaft und Bezirksversammlungen 2011 finden zum ersten Mal unter dem neuen Wahlrecht statt. Als Wähler haben Sie am 20. Februar gleich 20 Stimmen, um Hamburgs Zukunft mitzugestalten.

Insgesamt erhalten Sie gleich vier Wahlzettel: zwei für das Landesparlament (Landes- und Wahlkreislisten) und zwei für die Bezirksversammlung (Bezirks- und Wahlkreislisten), Auf den Listenzetteln  können Sie Parteien aber auch einzelne Kandidaten einer Partei mit bis zu 5 Kreuzen wählen, oder Ihre Stimmen auch völlig frei verteilen. Auf den Wahlkreiszetteln können Sie nur noch direkt und mit bis zu fünf Stimmen die Kandidaten wählen, aber keine Parteien mehr.

Um mich persönlich zu unterstützen, können Sie zum Beispiel Ihre 5 Kreuze an Platz 18 der CDU-Landesliste (gelber Zettel) vergeben. Diesen Platz habe ich als Spitzenkandidat der Jungen Union Hamburg erhalten und bin damit in ganz Hamburg direkt wählbar.

Dieses Wahlrecht wirkt auf den ersten Blick etwas kompliziert und unübersichtlich. Deshalb hat die CDU Hamburg ein Flugblatt erstellt, welches Ihnen auf einen Blick zeigt, wie Sie die volle Wirkung Ihrer Stimmen erzielen.

Lesen Sie hier weiter: Das neue Wahlrecht.