Bürgerschaftsabgeordneter für Lokstedt, Niendorf und Schnelsen | Wissenschaft & Digitale Wirtschaft

Der 20. Februar wird in die Chroniken eingehen – sowohl in die Bücher der Stadt, als auch in die Bücher meiner Partei. Nach neun Jahren erfolgreicher Regierungsarbeit wurde die CDU erdrutschartig abgewählt. Anders kann man diese Niederlage nicht ausdrücken. Trotz engagiertem Wahlkampf war es den Wählern nicht mehr vermittelbar, warum gerade jetzt 5 Stimmen bei der CDU richtig aufgehoben waren. Zukünftig regiert die SPD unsere Stadt.

Persönlich habe ich für die Junge Union Hamburg auf der CDU-Landesliste kandidiert. Außerdem trat ich im Wahlkreis 7, dieser umfasst die Stadtteile Lokstedt, Niendorf und Schnelsen, für die Bürgerschaft sowie für die Bezirksversammlung an. Über die direkten Stimmen, und damit das Vertrauen so vieler Menschen in meine Arbeit, habe ich mich sehr gefreut. Der Einzug in die Bürgerschaft hat dennoch nicht geklappt. In den nächsten Jahren werde ich so engagiert wie bisher als Bezirksabgeordneter in Eimsbüttel tätig sein.

Auch in der Opposition hat die CDU den klaren Anspruch, die Zukunft unserer Stadt mitzugestalten. Ich freue mich deshalb auf die kommende Arbeit und den regen Austausch mit Ihnen. Bitte nutzen Sie Ihre Möglichkeiten: Kommen Sie auf mich zu, lassen Sie uns gemeinsam Ideen realisieren und Herausforderungen meistern.