Bürgerschaftsabgeordneter für Lokstedt, Niendorf und Schnelsen | Wissenschaft & Digitale Wirtschaft

Hamburgs Hochschullandschaft ist um eine internationale Beziehung reicher geworden. Heute gaben die Northern Business School (NBS) aus Hamburg und die Chang Jung Christian University (CJCU) in Taiwan ihre Kooperation im Bereich Unmanned Vehicles offiziell bekannt. Persönlich freut es mich, dass hier zwei wissenschaftliche Institutionen zueinander gefunden, die fachlich ideal zusammenpassen.

Die NBS hat mit der CJCU in Taiwan einen kompetenten Partner gefunden. Von der neuen Partnerschaft können Forschung und Lehre gleichermaßen profitieren – ein guter Schritt für die weitere Internationalisierung des Hochschulstandorts Hamburg. Die Drohnenforschung ist für unsere Stadt als drittgrößtem Luftfahrtstandort weltweit von hoher Bedeutung und leistet einen wichtigen Beitrag für die Sicherheit in der Luftfahrt. Die CJCU ist hier mitführend, es sind also erhebliche Synergieeffekte zu erwarten. Dabei ist das Institut für unbemannte Systeme (IuS) an der Northern Business School einzigartig in der deutschen Hochschullandschaft.

Für Hamburg als Deutschlands Tor zur Welt ist die neue Kooperation ein wichtiger Schritt. Es freut mich daher umso mehr, dass ich den Kontakt zwischen den beiden neuen Partnern herstellen und somit einen Beitrag für die internationalen Beziehungen unserer Hochschulen leisten konnte. Insbesondere bei Zukunftstechnologien sollte dies stets eine wichtige Priorität der verantwortlich handelnden Politik sein.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.