Bürgerschaftsabgeordneter für Lokstedt, Niendorf und Schnelsen | Wissenschaft & Digitale Wirtschaft

Vor etwas mehr als drei Jahren habe ich mit der Jungen Union (JU) eine neue Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen: “Im Dialog mit der Hamburger Wirtschaft”. Ein kleiner Rückblick.

Die Idee zur Veranstaltungsreihe entstand im Sommer 2011. Seit vielen Jahren fordern wir als JU, Wirtschaft als eigenständiges Unterrichtsfach an Schulen anzubieten. Da diese Idee weiterhin vom SPD-Senat ignoriert wird, beschäftigten wir uns als Junge Union Hamburg einmal wieder mit der Frage, welchen Beitrag wir selbst leisten könnten, um Schülern, Azubis und Studenten ein besseres Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge zu vermitteln und ihnen gleichzeitig eine breitere Kenntnis über in Hamburg ansässige Unternehmer zu geben.

In Gesprächen mit einigen Hamburger Traditionsunternehmen entstand die Idee einer lockeren Veranstaltungsreihe. Anstatt Referenten zu uns einzuladen, wollten wir Unternehmen an ihrem jeweiligen Standort besuchen – branchenübergreifend, vom Mittelständler bis zum Großkonzern. Im Dialog sollte einerseits das jeweilige Unternehmen und die Branche vorgestellt werden, andererseits die Herausforderungen des Wirtschaftsalltags und politische Handlungsfelder diskutiert werden.

So besuchten wir in den letzten Jahren unter anderem die Aurubis AG, einen der weltweit größten Produzenten von Kupfer. Auch die traditionsreiche Hamburger Schiffswerft Blohm + Voss stand auf unserem Programm, ebenso der Mittelständler Bode Chemie, der jüngst für seine erfolgreiche Arbeit zum Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf ausgezeichnet wurde. Bei E.ON Hanse lernten wir die Komplexität der Hamburger Energieversorgung kennen, beim Bankhaus Berenberg gab es Ausblicke auf die Entwicklung unserer Volkswirtschaft. Weitere Gespräche konnten wir sowohl beim Technologieunternehmen NXP wie auch mit der renommierten Werbeagentur Scholz & Friends und der Holsten Brauerei führen.

In den kommenden Monaten stehen Dialog-Termine mit dem niederländischen Konsumgüterhersteller Unilever in der Hafencity, dem AGA Unternehmensverband, sowie der OTTO Group in Wandsbek und Terminalbetreiber Eurogate im Hamburger Hafen auf unserem Veranstaltungsplan. Wer Interesse hat, an einem der Termine teilzunehmen, schickt mir am besten eine kurze E-Mail.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.