Bürgerschaftsabgeordneter für Lokstedt, Niendorf und Schnelsen | Wissenschaft & Digitale Wirtschaft

Fast täglich gibt es derzeit Neues aus dem Wahlkampf zu berichten. Zwischen den Feiertagen traf sich ein Team kreativer Mitglieder der Jungen Union Hamburg, um den Wahlkampf unseres Landesverbandes zu planen. Inhaltliche Themen werden an erster Stelle stehen.

Die CDU hat in den letzten neun Regierungsjahren viel in Hamburg bewegt. Die JU hat sich als Jugendverband stets kritisch in die Diskussion mit eingebracht. Vor allem ging es uns darum, Themen zu bewegen, die junge Menschen betreffen. Dazu gehört zum Beispiel, dass der HVV nun an Wochenenden und vor Feiertagen nachts durchfährt – ein Projekt der Jungen Union Hamburg.

Auch in diesem Wahlkampf und in der Zeit danach werden wir als Jugendorganisation unsere Themen in die CDU einbringen. Hamburgs Schüler brauchen eine bessere Perspektive. Wir setzen uns ein für ausreichend Ausbildungs- und Studienplätze, eine bessere Betreuung von Studierenden sowie ein Bafög-unabhängiges Stipendium von 300€ pro Monat für die besten 20% pro Jahrgang. Dazu setzen wir uns ein für bezahlbaren Wohnraum, insbesondere für junge Menschen, Azubis und Studenten.Gleichzeitig machen wir uns stark für eine Ausweitung des erfolgreichen StadtRAD-Systems und ein CarSharing-Konzept mit Elektroautos als CO2-freie Ergänzungen vom HVV-Angebot.

Die Junge Union kandidiert auf den Listen der CDU in vielen Wahlkreisen für die Bezirksversammlungen und für die Bürgerschaft. Vor Ort werden wir uns für unsere Themen einsetzen. Die Junge Union arbeitet nun an der Umsetzung der Ideen in eigene Wahlkampfmaterialien. Ich bin gespannt, was wir kreatives auf die Beine gestellt bekommen.