Bürgerschaftsabgeordneter für Lokstedt, Niendorf und Schnelsen | Wissenschaft & Digitale Wirtschaft

 

Die Junge Union Hamburg hat einen neuen Landesvorstand. Rund 150 der knapp 800 Mitglieder waren zu den Wahlen zum Hamburgtag gekommen. Mit 90,1% wurde ich erstmals zum Landesvorsitzenden gewählt. Über dieses starke Ergebnis freue ich mich sehr.

Ein Schritt nach vorn, nicht zurück und nicht zur Seite, so wird sich die Junge Union Hamburg in den nächsten Jahren kraftvoll in die politische Diskussion einbringen. Wir werden die CDU in ihrer Rolle als Oppositionspartei laut und deutlich unterstützen. Wir werden die Themen der jungen Generation besetzen und wollen neue Mitstreiter für uns gewinnen.

Gemeinsam mit meinen drei Stellvertretern Sabastian Kothanikkel (28) aus dem Kreisverband Nord, Johannes Liefke aus dem Kreisverband Altona und Thomas Mühlenkamp (22) aus dem Kreisverband Wandsbek möchte ich die JU Hamburg weiterentwickeln.

Als größte, unabhängige politische Jugendorganisation wollen wir in Hamburg viel bewegen. Bürgermeister Olaf Scholz und sein Senat haben in den wenigen Wochen seit der Wahl bereits die ersten Wahlversprechen gebrochen. Das darf nicht sein. Wir werden genau verfolgen, was der Senat leistet und was nicht und dieses offen dokumentieren.

 

Foto (v.l.): Sabastian Kothanikkel, Carsten Ovens, Johannes Liefke und Thomas Mühlenkamp