Bürgerschaftsabgeordneter für Lokstedt, Niendorf und Schnelsen | Wissenschaft & Digitale Wirtschaft

Am 13. April hat die Junge Union Hamburg ihre jährliche Landesmitgliederversammlung, den Hamburgtag, abgehalten. Unter dem Thema “Hamburg in Europa – Potentiale & Perspektiven” wurde ein gemeinsamer Leitantrag diskutiert und verabschiedet. Im Mittelpunkt standen auch die turnusmäßigen Wahlen.

Persönlich freue ich mich sehr über das Vertrauen und die Unterstützung unserer Mitglieder, die mich für zwei weitere Jahre im Amt als Landesvorsitzender bestätigt haben. Zukünftig stehen mir vier Stellvertreter zur Seite: Thomas Mühlenkamp (Wandsbek), Bettina Nohe (Hamburg-Nord), Antonia Niecke (Altona), und Jascha Wagner (Wandsbek). Der Vorstand wird durch sieben weitere Beisitzer komplettiert. Dabei kommt die JU nun auf einen Anteil weiblicher Vorstandsmitglieder von 42%.

Gleichzeitig hat die Junge Union Hamburg auch die Weichen für Europa gestellt. Einstimmig wurde ich auf der Mitgliederversammlung als Spitzenkandidat für die Wahlen zum Europäischen Parlament 2014 nominiert. Unsere Generation profitiert wie keine zuvor von Europa. Umso wichtiger ist es, dass wir weiter mit aller Kraft für Europa kämpfen. Europa kann gestärkt aus der aktuellen Krise hervorgehen. Die handelnde Politik kann die Wende schaffen. Dazu möchte ich meinen Teil beitragen. Über Ihre Anregungen, Ihre Meinungen und Ihre Unterstützung freue ich mich dabei sehr.

 

Foto: Jascha Wagner, Bettina Nohe, Carsten Ovens, Antonia Niecke und Thomas Mühlenkamp (C) Junge Union Hamburg