Bürgerschaftsabgeordneter für Lokstedt, Niendorf und Schnelsen | Wissenschaft & Digitale Wirtschaft

In den vergangenen Wochen gab es in einigen Stadtteilen Hamburgs Gewaltaktionen gegen öffentliche Einrichtungen, u.a. das Gebäude des Bezirksamtes Eimsbüttel, sowie gegen Büros von Parteien und Abgeordneten. Viele Bürgerinnen und Bürger sind angesichts des Gewaltpotentials dieser sogenannten Demonstranten schockiert und verunsichert.

Unsere Polizistinnen und Polizisten waren unter Einsatz ihres eigenen Wohls nach allen Kräften bemüht die erschreckend gewalttätigen Ausschreitungen in geordnete Bahnen zu lenken und der extremen Randale Einhalt zu gebieten. Im Rahmen der Ausschreitungen richtete sich die Gewalt auch gezielt gegen die Einsatzkräfte.

Die CDU Hamburg ruft deshalb alle Bürgerinnen und Bürger zur Unterstützung unserer Polizei auf und hat die Kampagne “Respekt & Solidarität mit unserer Polizei” gestartet. Die Bezirksvorsitzendenkonferenz der Jungen Union Hamburg begrüßte diese Initiative am vergangenen Montag ausdrücklich und unterstützt die CDU bei ihrem Engagement, bessere Arbeitsbedingungen für die Hüter von Sicherheit und Ordnung zu erreichen.

Hier gibt es die offizielle Unterstützerliste zum Download.

Foto: Bezirksvorsitzendenkonferenz der Jungen Union Hamburg.