Let’s innovate! #DigitalAdvocacy | #DigitalEconomy | #InternationalRelations

Der Trend zur gesunden Ernährung, zu Nahrungsmitteln aus lokalem und biologischem Anbau, ist ungebrochen. Auch immer mehr Restaurants in Hamburg setzen Gerichte aus der Metropolregion auf die Speisekarte.

Doch welche Lebensmittel kommen eigentlich aus unserer Region und was lässt sich daraus zaubern? Ist die norddeutsche Küche wirklich so deftig wie ihr Ruf? Gemeinsam mit der Regionalwert AG Hamburg sowie landwirtschaftlichen Betrieben der Metropolregion habe ich kürzlich zum Informationsabend in mein Bürgerbüro geladen. Ein Ziel der Veranstaltung war es auch, mittelständische Unternehmer zu unterstützen und Ihnen eine Plattform zu geben, um für Gutes, Gesundes und Regionales zu werben.

Nach einem Impulsvortrag von Ulf Schönheim, Geschäftsführer der Regionalwert AG Hamburg, präsentierten sich u.a. die Meierei Horst sowie die Nutztierarche Schnuckenhof und verköstigten einige Ihrer Produkte. Die Gäste des Abends erfreuten sich an einer schmackhaften Suppe, verschiedenen Fleischsorten sowie Milch- und Brotprodukten. Auch die Initiative Food Assembly war vor Ort und berichtete von Ihrem Ansatz “Gib deinem Bauern die Hand”, mit dem sie landwirtschaftliche Erzeuger und Verbraucher in direkten Kontakt bringen möchte.

Die Veranstaltung knüpft an eine inhaltliche Initiative an, die ich gemeinsam mit der CDU Hamburg im Herbst letzten Jahres auf den Weg gebracht habe. Mit dem Antrag “Landwirtschaft in Hamburg stärken – Regionale Lebensmittelproduktion sichern” sprachen sich die Delegierten unserer Partei einstimmig dafür aus, die Hamburger Landwirtschaft besser zu unterstützen. Dazu wird es in diesem Jahr entsprechende Initiativen in der Hamburgischen Bürgerschaft geben.

Auch die Veranstaltung “Regionale Küche” soll im Herbst eine Fortsetzung finden. Weitere Informationen gibt es rechtzeitig, unter anderem in meinem Newsletter (hier bestellen).

 

Foto: Gemeinsame Begrüßung mit Ulf Schönheim (Regionalwert Hamburg AG) 

 

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.