Bürgerschaftsabgeordneter für Lokstedt, Niendorf und Schnelsen | Wissenschaft & Digitale Wirtschaft

Die Frohmestraße ist das Stadtteilzentrum Schnelsens. Hier finden Anwohnerinnen und Anwohner Möglichkeiten der Nahversorgung des täglichen Bedarfs sowie verschiedenste weitere Geschäfte. In den letzten Jahren ist jedoch ein kontinuierlicher Abschwung des historischen Stadtteilzentrums sichtbar. Gemeinsam mit meiner Fraktionskollegin Silke Seif aus Schnelsen und der CDU-Fraktion in der Bezirksversammlung Eimsbüttel habe ich mich dem Thema erneut angenommen.

Immer mehr Geschäfte müssen schließen, selbst für Filialisten ist der Standort nicht mehr attraktiv genug. Neubauten stehen teilweise lange leer. Obwohl der Stadtteil Schnelsen insgesamt an Bevölkerung zunimmt droht bei Fortsetzung der bisherigen Entwicklungen ein weiteres Ausbluten des Stadtteilzentrums. Dabei zählt die Frohmestraße zu einem der sieben bezirklichen Stadtteilzentren und hat damit eine Funktion auch über das direkte Umfeld hinaus.

Vor diesem Hintergrund habe ich mich gemeinsam mit meiner Fraktionskollegin Silke Seif aus Schnelsen dem Thema angenommen. Im Februar reichten wir für die CDU-Fraktion eine Referentenanforderung in den Regionalausschuss Lokstedt ein. Gemeinsam mit Vertretern des Bezirksamts sowie Vertretern der lokalen Initiative WIN (Wir im Norden) soll über Potentiale und Perspektiven für die weitere Entwicklung des Stadtteilzentrums diskutiert werden.

Haben Sie Anregungen, Fragen oder Ideen für die weitere Entwicklung der Frohmestraße? Schicken Sie uns einfach eine E-Mail.