Let’s innovate! #DigitalAdvocacy | #DigitalEconomy | #InternationalRelations

Auf dem alljährlichen Hamburgtag (Landesmitgliederversammlung) der Jungen Union wurde am 18. April ein neuer Landesvorstand gewählt. Persönlich freue ich mich sehr, dass mir unsere Mitglieder nach 2011 und 2013 ein drittes Mal ihr Vertrauen ausgesprochen haben und mich mit 92% erneut ins Amt des Landesvorsitzenden gewählt haben.

Die bisherigen stellvertretenden Landesvorsitzenden Antonia Niecke (23) und Bettina Nohe (30) wurden am Samstag ebenfalls in ihren Ämtern bestätigt. Neu hinzu kamen Sven Glowik (25) und Niclas Heins (20). Sowohl die erneute Wahl allgemein, insbesondere aber auch das starke Ergebnis sind ein toller Dank für die Arbeit der letzten Jahre und gleichzeitig ein Auftrag, den Kurs fortzusetzen. Gemeinsam mit meinen Stellvertretern werden wir mit Herzblut und Leidenschaft für die Ziele und Interessen der jungen Generation kämpfen. Die Arbeit des rot-grünen Senats wird dabei sehr kritisch von uns verfolgt werden.

Neben zahlreichen Wahlen wurde auch der Leitantrag „Hamburgs Weg in die Zukunft gestalten“ verabschiedet. Darin fordert die JU Hamburg die Stärkung der Metropolregion Hamburg, durch bessere Kooperation auf regionaler Ebene sowie eine bessere Interessendurchsetzung auf nationaler Ebene. Des Weiteren wird der Senat in dem Antrag aufgefordert das Stadt-Marketing auszubauen, um den Tourismus und die Fachkräftegewinnung voranzutreiben. Außerdem wurden Anträge zum Ausbau der U4, zum Wahlrecht, zum Versammlungsgesetz sowie für eine strengere Hausordnung des HVV behandelt.

Die Junge Union Hamburg ist die größte politische Jugendorganisation der Stadt. Rund 1.000 Mitglieder engagieren sich in den Stadtteilen und darüber hinaus. In den letzten Jahren wurde der Verband zwei Mal als erfolgreichster Landesverband der Jungen Union Deutschlands in Sachen Mitgliedergewinnung ausgezeichnet. Erstmals seit 42 Jahren findet vom 16.-18. Oktober der Deutschlandtag (Parteitag) der Jungen Union Deutschlands wieder in Hamburg statt.

Wer die Junge Union gerne selbst einmal kennenlernen möchte, spricht mich entweder direkt an oder kommt einfach bei einer der vielen Veranstaltungen vorbei. Weitere Informationen gibt es auf Facebook und Twitter sowie auf unserer Homepage.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.