Bürgerschaftsabgeordneter für Lokstedt, Niendorf und Schnelsen | Wissenschaft & Digitale Wirtschaft

Am letzten Sonntag im April begehen wir den diesjährigen Welttag der Partnerstädte. Ein guter Zeitpunkt, um sich einmal Gedanken zum Thema zu machen: Was genau ist eine Partnerstadt eigentlich und warum sind sie für Hamburg so wichtig?

Insgesamt hat Hamburg momentan neun Partnerstädte: Shanghai, Dresden, Marseille, Daressalam (Tansania), León (Nicaragua), Chicago, Osaka, Prag und St. Petersburg. Was diese Städte bei all ihren Unterschieden eint, ist die Tatsache, dass sie alle (bis auf Prag) nicht die Hauptstadt des Landes sind, aber dennoch ein kulturelles Zentrum in ihrem Land darstellen, als dynamische Metropole gelten und einen zunehmenden Fokus auf die Wissenschaft legen.

Genau das macht diese Städte für Hamburg so wertvoll. Denn der Sinn einer Partnerschaft von Städten ist immer der kulturelle, soziale und wirtschaftliche Austausch. Sie bringt Menschen aus ganz verschiedenen Regionen und Kulturen zueinander und macht Hamburg dabei auch in der ganzen Welt bekannter. Mit jeder Partnerschaft wird ein besonderer Fokus gesetzt – so ist es beispielsweise bei der Partnerschaft mit Chicago in diesem Jahr der Austausch von Jugendlichen und Studenten, mit Daressalam tauschen wir uns derzeit über Klimaschutz und nachhaltige Stadtentwicklung aus.

In der Vergangenheit sind über die Städtepartnerschaften tolle Projekte entstanden. Deshalb setzte ich mich dafür ein, Hamburgs Städtepartnerschaften auch in Zukunft weiter zu beleben. Eine aktive Partnerschaft erfordert immer wieder neues Engagement auf beiden Seiten. Eine Anfrage an den Senat hat aufgezeigt, dass beim Austausch der Universitäten und Hochschulen noch reichlich Luft nach oben ist. Ein stärkerer Austausch von Studenten sowie von Wissenschaftlern ist nicht nur für die jeweiligen Personen eine lebenslange Bereicherung, sondern baut auch neue Brücken zwischen den Städten, die oft Jahre, wenn nicht Jahrzehnte halten.

Neben unseren bestehenden Partnerschaften wird immer wieder über eine Erweiterung des Netzwerks diskutiert. So beschloss die Hamburgische Bürgerschaft auf Initiative der CDU-Fraktion bereits 1999 eine Städtepartnerschaft mit einer israelischen Stadt einzugehen. Leider konnte dieser Beschluss bis heute nicht umgesetzt werden. Angesichts des 70-jährigen Jubiläums der Unabhängigkeit Israels wäre es ein starkes Zeichen der Verbundenheit Hamburgs zu Israel, wenn wir eine israelische Partnerschaft gewinnen könnten. Hierfür engagiere ich mich gemeinsam mit unserer CDU besonders gerne.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.