Let’s innovate! #DigitalAdvocacy | #DigitalEconomy | #InternationalRelations

Wie demonstriert man die Vorteile des geeinten Europas eigentlich am besten? Ganz einfach: man nimmt 22 junge Europäer, stellt vier Teams zusammen, versorgt sie mit Kleinbussen und organisiert mehr als vierzig Wahlkampfveranstaltungen in Europas Städten – quer über den Kontinent verteilt.

Der Dachverband der christdemokratischen Jugendorganisationen Europas, YEPP, hat sich für den Mai diese besondere Roadtrip-Aktion ausgedacht. So war am gestrigen Sonntag das “Team Adenauer” zu Gast an Alster & Elbe. Gestartet in Helsinki war die Gruppe vorab unter anderem in Talinn, Riga, Vilnius, Krakau und Berlin, bevor die Freie und Hansestadt Hamburg erreicht wurde. Hier gibt es ein paar Impressionen.

Gemeinsam mit unserer Jungen Union (JU) und CDU-Spitzenkandidat Dr. Roland Heintze MdHB ging es öffentlichkeitswirksam an die Außenalster. Der NDR kam ebenfalls vorbei und fing die #yepproadtrip-Aktion mit der Kamera ein. Eine tolle Unterstützung im Europawahlkampf. Die JU hat ein paar Fotos auf Facebook veröffentlicht.

Das Team Adenauer besteht übrigens aus vier jungen Leuten: Reza aus Finnland, Ellen aus Belgien, Weronika aus Polen und Heinrich aus Österreich. Motiviert ging es zur Sache: Flyer verteilen an der Außenalster, Fotoshootings am Rathaus und in der Hafencity, Riesenrad fahren inklusive. Immer mit dabei: eine lebensgroße Figur unseres europäischen Spitzenkandidaten Jean-Claude Juncker.

Nach ein paar Stunden Wahlkampfeinsatz klang der Abend gemütlich in einem traditionellen Hamburger Brauhaus aus. Am nächsten Morgen ging es für das Team Adenauer bereits früh weiter. Nächster Stopp: Amsterdam.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.